Auflegevibrator – für die äußere Klitoris-Stimulation

Zeichnung eines AuflegevibratorsDer Auflegevibrator ist ein ganz spezielles Sextoy für die Stimulation der Klitoris. Er zählt zu den recht neuen und jungen Vibrator-Arten und überzeugt das weibliche Geschlecht aufgrund der enormen Stimulation von außen. Praktischerweise wurden und werden die Auflegevibratoren überwiegend von Frauen entwickelt, die ihr Handwerk verstehen und wissen, was eine Frau braucht.

Die Klitoris ist das Lustzentrum der Frau und sehr empfänglich für Impulse und Vibrationen. Er ist praktischerweise so geformt, dass er sich optimal am weiblichen Körper anpasst.

Ein Auflegevibrator hat vom reinen Design her nichts mit den herkömmlichen Vibratoren und Dildos gemein.
Beim flüchtigen Hinschauen könnte der spezielle Vibrator von der Form her mit einem Epilierer verwechselt werden.

Die Anwendung des Auflegevibrators

Frauen, die den Auflegevibrator ausprobieren möchten, brauchen sich keine Gedanken machen. Es funktioniert aufgrund der einfachen und praktischen Form ganz komfortabel und schnell. Die Anwendung des Sextoys funktioniert wie folgt:Auflegevibrator Womanizer im Leoparden-Look

  1. Auf den Venushügel legen
  2. Dann auf und ab oder hin und her bewegen (ganz nach Wunsch)
  3. In vollen Zügen genießen

Auflegevibratoren können normalerweise stufenlos reguliert werden. Die Klitorisspitze wird dank der eingestellten Vibration massiert und hervorragend stimuliert. Je nachdem, für welche Vibrationsstufen sich Frauen entscheiden, erleben sie ein besonders sanftes und sinnliches Gefühl. Frauen werden durch die wohltuende Stimulation eine enorme Erregung verspüren und immer mehr wollen.

Wer es gar nicht erwarten kann und einen explosiven und unglaublichen Orgasmus erleben möchte, der kann auf die höchste Stufe stellen. Im Endeffekt ist das Ergebnis ein heftiger und besonders intensiver Orgasmus mit viel Leidenschaft. Doch nicht nur die Anwendung alleine, sondern auch zusammen mit dem Partner als Vorspiel ist ein Genuss pur.

⇒ Zum besten Auflegevibrator im Vergleich

Die Vorteile vom Auflegevibrator

Alle Vibratoren haben ihre Vor- und Nachteile und können unterschiedlich angewendet werden. Einige Modelle sind speziell nur für Damen gedacht. Andere Vibratoren hingegen können auch von Männern genutzt werden. Besonders atemberaubend ist ein Rollenspiel der Partner, in dem beide Beteiligten auf ihre Kosten kommen.

Unter anderem gibt es die folgenden Vibratoren:

VibratorartAnwendung
Rabbit-VibratorInnere und äußere Stimulation
G-Punkt-VibratorStimulation des G-Punktes
Anal Vibrator (Plug)Für anale Stimulation
AuflegevibratorStimulation der Klitoris
Strap-On VibratorenFür den Rollentausch und Stimulierung beider Partner

Der Vorteil des Auflegevibrators liegt ganz klar auf der Hand. Er ist so konzipiert, dass er die besonders lustempfängliche Stelle, die Klitoris, stimuliert. Mit ihm sind besonders intensive Momente der Erregung möglich. Die ergonomische Form, die einfache Handhabung und das Ergebnis (ein Orgasmus der Sinne) tragen dazu bei, dass der Vibrator so beliebt ist.

Gerade für Frauen, die eine äußere Stimulation bevorzugen, ist der Auflegevibrator eine gute Wahl. Natürlich sollte bedacht werden, dass mit dem Vibrator keine innere Stimulation möglich ist. Doch aufgrund der angenehmen Vibration wird ein besonderes Gefühl im Unterleib und dem ganzen Körper erzeugt, sodass Frauen während der Anwendung garantiert nichts vermissen werden.

Auflegevibratoren für junge und ältere Frauen

Der Vibrator ist für alle Altersklassen gleichermaßen geeignet. Bei der Anwendung kann nichts falsch gemacht werden, sodass diese Art der Stimulation gerade für junge Frauen besonders interessant ist, die bisher noch keinerlei sexuelle Erfahrungen sammeln konnten. Dank des Vibrators können Jugendliche den Körper und die Reaktionen auf Impulse wesentlich besser kennenlernen.

Mit ein bisschen Übung können die Reaktionen nach einer gewissen Zeit gesteuert werden. Doch auch reife Frauen kommen mit dem Auflegevibrator auf ihre Kosten. Sie werden explosionsartige Momente der Lust verspüren. Vielleicht werden sogar solche Gefühle erzeugt, die noch nie erlebt wurden. Der Vibrator ist eben etwas Besonderes und verhilft zu besonderen Momenten. Es steht fest, dass die Durchblutung im Genitalbereich der Frau angeregt wird. Ebenfalls wird die sexuelle Erregbarkeit der Dame immens gesteigert, um im Endeffekt einen Orgasmus der unbeschreiblichen Art zu erleben.

Wasserdicht für noch mehr Spaß

Frauen möchten sich immer entspannen und jeden Moment genießen. Gerade in der Badewanne funktioniert das besonders gut. Von daher gibt es auch Auflegevibratoren, die wasserdicht sind und somit in der Badewanne oder unter der Dusche genutzt werden können. Ein unvergesslicher Badespaß ist für die Dame garantiert. Natürlich sind die Vibratoren vom Design her besonders modern gestaltet, liegen gut in der Hand und lassen sich mühelos mit einem Handgriff einstellen.

Reinigung und Pflege – oberste Priorität

Sextoys müssen immer gründlich gereinigt und gepflegt werden. Die Spielzeuge bieten einen optimalen Nährboden für Bakterien, Pilze und andere Keime. Gelangen diese in die Vagina, so kann es zu Scheideninfektionen kommen. Auch Auflegevibratoren können Keime in Richtung Vagina befördern und zu Infektionen beitragen. Von daher sollte es grundsätzlich heißen:

  • Nach jeder Anwendung das Sextoy gründlich mit warmem Wasser und milder Seife reinigen
  • Gut trocknen lassen
  • Sauber und vorzugsweise dunkel lagern
  • Vor der Anwendung auf Beschädigungen überprüfen

Wie jeder Vibrator kann auch der Auflegevibrator aus irgendeinem Grund beschädigt oder porös werden. Bei Rissen oder anderen Beschädigungen sollte der Vibrator nicht mehr verwendet werden. Auch wenn der Vibrator nicht so direkt mit der Scheidenflüssigkeit in Verbindung kommt, können sich immer wieder Keime absetzen, die während der Anwendung den Weg in die Vagina finden können.

⇒ Zum besten Auflegevibrator im Vergleich

⇒ Zur Vibrator Startseite