G-Punkt-Vibrator – Sexspielzeuge für heiße Momente

Vibrator sucht den G-PunktVibratoren sind batteriebetriebene Sextoys, die zur Stimulierung der Lust beitragen und der Frau lustvolle Momente bescheren soll. Den Ursprung des Vibrators liegt in der Medizin. Er wurde als medizinisches Instrument im 19.Jahrhundert entwickelt, um die weibliche Hysterie zu behandeln. Damals wurde davon ausgegangen, dass das eine Krankheit ist, die die Frauen zu einem seltsamen Verhalten veranlasst. Mit dem Vibrator sollte dem Verhalten entgegengewirkt werden.

Heute sind die Vibratoren als perfekte Hilfsmittel zur Masturbation bekannt und dienen ebenfalls als Sexspielzeug vieler Paare. Vorzugsweise dienen sie dazu, die sexuelle Erregung der Frau zu stimulieren. Es gibt aber auch Modelle, die für Männer beispielsweise zur Anwendung im Anus sehr gut geeignet sind. Im Bereich der Vibratoren gibt es die unterschiedlichsten Modelle. Angefangen vom klassischen Vibrator über den Rabbit-Vibrator bis hin zum G-Punkt-Vibrator ist alles vertreten. Frauen und Männer haben die Wahl und finden für ihre Ansprüche genau das Modell, was zur ultimativen Stimulation beiträgt.

⇒ Zum besten G-Punkt Vibrator aus unserem Vergleich

Der G-Punkt-Vibrator – ein spezielles Sextoy für die Frau

Eine ganz spezielle Art der Vibratoren ist der G-Punkt-Vibrator. Er wurde ganz speziell dafür entwickelt, den G-Punkt der Frau optimal zu verwöhnen und zu einem noch grandioseren Erlebnis beizutragen. Der G-Punkt ist ein kleiner Bereich innerhalb der Vagina, der unheimlich intensive Lustgefühle bringt. Um diese intensiven Lustgefühle der Frau zu bescheren, müssen die speziellen Vibratoren zum Einsatz kommen. Mit herkömmlichen Vibratoren ist es nur schwer möglich, den G-Punkt der Frau zu befriedigen.

Um den Punkt optimal zu erreichen und zu verwöhnen, wurde der Vibrator beziehungsweise die Spitze leicht gebogen. Dank der leicht gebogenen Form wird der doch eher schwer zugängliche Bereich der Frau problemlos erreicht.

Die Anwendung des Spezialvibrators

Wie bereits erwähnt, wurde der G-Punkt-Vibrator ganz speziell für die Stimulation der Frau entworfen. Das Sextoy kann aber in vielerlei Hinsicht verwendet werden. So ist es beispielsweise möglich, das Spielzeug wie folgt anzuwenden:Kleiner Vibrator als Einsteigermodell

  • sich alleine zu verwöhnen
  • Paare können ihn für ein lustvolles Spiel verwenden
  • Zwei Frauen können ihn verwenden, um sich grandiose Momente zu schenken

Er bietet sich somit nicht nur für Singles an, sondern ist auch bei Paaren besonders beliebt und begehrt. Mit dem speziellen Sextoy wird es garantiert nicht langweilig und Frauen, die hin und wieder Probleme haben, zum Orgasmus zu kommen, für die kann der G-Punkt-Vibrator sehr hilfreich sein.

Es muss aber auch gleich dazu gesagt werden, dass es auch Frauen gibt, die die speziell geformten Sexspielzeuge nicht besonders erregend finden.

Das ist dann wieder eine Geschmackssache. Bekanntlich ist es auch so, dass immer wieder von dem G-Punkt gesprochen wird. Doch eine Existenz des erogenen Punktes in der Vagina der Frau konnte noch nicht nachgewiesen werden. Vielleicht kommt daher die unterschiedliche Meinung. Einige Frauen sind in dem Bereich vielleicht besonders erregbar und empfinden daher besondere Lustmomente.

Stimulation während der Anwendung verstärken

Praktischerweise gibt es einige Tipps und Tricks, wie das Lustempfinden noch gesteigert werden kann. Aber wie können sich die Frauen weiterhelfen und eine noch größere Stimulation verspüren?

  • Verstärkung der Stimulation durch Druck mit der Handfläche auf den Unterbauch
  • Benutzung speziell u-förmig geformter G-Punkt-Vibratoren
  • Gleichzeitige Stimulation der Klitoris
  • Strukturierter Schaft für noch mehr Intensität

Generell ist es empfehlenswert, gleichzeitig die Klitoris zu verwöhnen. So werden gleich mehrere erogene Stellen auf einmal stimuliert, was zu einem enormen Glücksmoment führen kann. Vorzugsweise kann die Frau einen speziell geformten u-förmigen Vibrator verwenden. Dieser ist extra so konzipiert, dass das äußere Ende des Sextoys die Klitoris stimuliert. Durch die Spezial-Vibratoren werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Wasserdichte Modelle für noch mehr Spaß

Vibratoren gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Einige Modelle sind nur für die ganz normale Anwendung geeignet. Andere Vibratoren sind wasserdicht und können praktischerweise auch in der Badewanne oder bei Bedarf unter der Dusche verwendet werden. Einige Frauen können sich vorzugsweise in der Badewanne besonders gut entspannen. Von daher bietet sich der wasserdichte G-Punkt-Vibrator sehr gut an. Mit ihm kann die Frau in der Badewanne ihren Spaß haben und jeden Moment genießen. Meist lässt sich der Vibrator aufgrund der Entspannung der Dame wesentlich leichter einführen.

Gleitgel – einige Dinge zu beachten

Wer eine trockene Scheidenwand besitzt, der wird wahrscheinlich Probleme beim Einführen des Vibrators feststellen. Doch dem Punkt kann entgegengewirkt werden. Wird Gleitgel verwendet, dann wird das Einführen als besonders flutschend und angenehm empfunden. Es ist aber darauf zu achten, welches Gleitgel verwendet wird. Nicht jedes Gleitmittel eignet sich für alle Materialien. Vorzugsweise bieten sich wasserbasierte Gleitmittel an.

Denn Gleitmittel auf Wasserbasis vertragen sich mit allen Materialien und greifen diese nicht an.
Wird beispielsweise ein Gleitmittel auf Ölbasis verwendet, dann sollten keine Latex-Vibratoren verwendet werden. Denn das ölbasierte Gleitgel greift Latex an und macht den Vibrator unbrauchbar. Silikonbasierte Gleitgels hingegen sind für die Anwendung mit Vibratoren aus Silikon nicht geeignet. Sie lösen nämlich die Vibratoren aus Silikon auf.

Die Vor- und Nachteile des G-Punkt-Vibrators

Jedes Produkt hat seine Vor- und Nachteile. So ist es auch beim G-Punkt-Vibrator. Es gibt einige Dinge, die für das spezielle Sextoy sprechen. Aber es müssen eben auch einige Nachteile beachtet werden.

Vorteile

  • Anatomisch korrekt geformt
  • Erreichen des G-Punktes
  • Sehr gute Stimulation des G-Punktes
Nachteile

  • Nicht zur gleichzeitigen Stimulation beider Partner geeignet
  • Der erogene Bereich muss erst gefunden werden
Um eine optimale Stimulation zu empfinden, sollte die Frau zunächst tasten, wo genau der G-Punkt ist. Dieser liegt 3 bis 5 Zentimeter hinter dem Scheideneingang. Hier ein kurzes, inforamtives Video, welches euch die Suche nach dem G-Punkt erleichtert – sofern noch nicht gefunden:

Dann kann der Vibrator in die Position gebracht werden. Das Vortasten kann von einigen Frauen eventuell als etwas störend empfunden werden. Doch dafür wird die Dame im Endeffekt mit einem grandiosen Glücksmoment belohnt.

Pflegehinweise und Vorsichtsmaßnahmen des Vibrators

Ein G-Punkt-Vibrator muss ebenfalls wie alle anderen Vibratoren und Sextoys optimal gepflegt werden. Auf die Hygiene ist besonders zu achten, um Bakterien, Pilzen und Viren keinen Nährboden zu bieten. Direkt nach der Anwendung sollten G-Punkt-Vibratoren generell gründlich mit fließendem, warmem Wasser gereinigt werden.

Auf Rillen und Poren ist besonders zu achten, da sich an diesen Stellen Keime besonders wohlfühlen und ausbreiten. Als Hilfsmittel zur Reinigung dient ein Schwamm, mit dem auch unebene Stellen gut gereinigt werden können. Vibratoren sollten vor Licht und Schmutz gut geschützt und aufbewahrt werden, um einen langen Gebrauch zu gewährleisten. Verwendet werden sollte der Vibrator nicht mehr, wenn er:

  • beschädigt ist
  • verfärbt ist
  • keine Funktion mehr zeigt

Sollten Rissen oder andere Beschädigungen zu sehen sein, dann sollte das Sextoy entsorgt und durch ein neues Modell ersetzt werden. Nur so kann ein sicherer Gebrauch gewährleistet werden. Der G-Punkt-Vibrator ist aufgrund seiner Funktion nur für den vaginalen Einsatz gedacht. Falls er aber dennoch einmal in den Anus eingeführt werden soll, dann ist darauf zu achten, ihn erst nach dem vaginalen Gebrauch einzuführen. Ansonsten können sich Scheideninfektionen und -entzündungen entwickeln.

Worauf sollte beim G-Punkt-Vibrator-Kauf geachtet werden?

Vibratoren gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und von daher sollten bei der Auswahl einige Dinge genauer überlegt werden. Unter anderem ist es wichtig, auf die richtige Größe und den passenden Durchmesser zu achten. Schließlich soll das Spiel mit dem Sextoy als angenehm empfunden werden.

Möchte eine Frau, dass der G-Punkt-Vibrator gleichzeitig die Klitoris stimuliert, dann sollte auf diesen Punkt besonders geachtet werden. Nicht jeder G-Punkt-Vibrator ist dafür gedacht, die Klitoris zu stimulieren. Auf die Farbe, Form und Struktur kann ein ausschlaggebender Punkt beim Kauf sein. In Online-Shops gibt es eine große Auswahl an G-Punkt-Vibratoren, sodass sich die Frau bestens informieren, bequem nach Hause bestellen und dann genießen kann.

⇒ Zum besten G-Punkt Vibrator aus unserem Vergleich

 

⇒ Zur Vibrator Startseite