Rabbit-Vibrator – ein junges, modernes Sextoy

Rabbit Vibrator KarikaturDer Vibrator ist bereits seit vielen Jahren bekannt. Im 19.Jahrhundert gab es allerdings die „ganz normalen“ Vibratoren, die zunächst im medizinischen Bereich verwendet wurden, um die weibliche Hysterie zu behandeln. Doch nach Jahren wurde der Vibrator letztendlich als Masturbationshilfe anerkannt und wurde in den unterschiedlichsten Ausführungen hergestellt.

Aufgrund dessen, dass die Lust auf die Stimulation der erogenen Zonen immer größer wurde, wurden natürlich auch immer neuere Modelle erfunden. Der Rabbit-Vibrator zählt beispielsweise zu den Sextoys, die im Gegensatz zu anderen Vibratoren noch relativ jung sind. Anfang der 90er Jahre gab es die ersten Modelle der rotierenden und vibrierenden Sextoys, die gleichzeitig vaginal und klitoral befriedigen. Für Frauen bedeutet das ein Lustempfinden der besonderen Art.

⇒ Zum besten Rabbit Vibrator aus unserem Vergleich

Die Eigenschaften der Rabbit-Vibratoren

Die Rabbits werden aus unterschiedlichsten Materialien gefertigt. Von daher haben Frauen eine große Auswahl und müssen sich entscheiden. Die Sextoys können aus folgenden Materialien bestehen:Rabbit Vibrator zu Stimulation der Klitoris und Vagina

  • Jelly
  • Silikon
  • Latex
  • Gummi

Die verschiedenen Materialien haben natürlich auch ihre Vor- und Nachteile. Hier gibt es eine kleine Übersicht über die Eigenschaften:

Material Eigenschaften

MaterialEigenschaften
Silikon- Leichte Reiniung und Pflege
- Nicht porös und daher keine Chance für Bakterien
- Geruchlos
- Angenehme Wärme
- Wasserbasiertes oder ölbasiertes Gleitgel verwendbar
Jelly- Etwas poröser und daher bei der Reinigung sorgfältig vorgehen
- Kann nicht im kochendem Wasser sterilisiert werden
- Fühlt sich besonders weich und angenehm an
- Sehr flexibel
Gummi- Leichte Reinigung
- Könnte gummiartigen Geruch mit sich bringen
Latex- Fühlt sich angenem an
- Lässt sich sehr leicht reinigen und pflegen
- Sehr flexibel
- Wasserbasiertes Gel oder Silikongleitgel verwenden

Es gibt außerdem Rabbits, die aus Vinyl, Metall oder Kunststoff bestehen. Diese Vibratoren sind zwar weniger porös und weniger anfällig für Bakterien, sind aber dafür besonders fest und unflexibel.

Anwendung des speziellen Sextoys mit Vor- und Nachteilen

Die Rabbit-Vibratoren sind speziell für die Befriedigung der Frau gedacht. Mit ihm lassen sich gleichzeitig Vagina und Klitoris optimal befriedigen. Durch die Klitoris-Verwöhner ist es natürlich schwierig, den Rabbit für andere Stimulationen zu verwenden. Das Sextoy bietet sich für ein optimales Vorspiel zwischen Frau und Mann an. Hierbei kann der Mann die Dame im Vorfeld mit dem Vibrator verwöhnen und ihr richtig einheizen.

Doch auch alleine ist der Rabbit-Vibrator eine gute Wahl. Er sitzt mit wenigen Handgriffen perfekt und schon kann es mit der Vibration in der Vagina und der Stimulation der Klitoris losgehen. Die Rabbits sind in der Regel mit verschiedenen Vibrationsstufen versehen, sodass die Frau genau die Stufe wählen kann, die als besonders angenehm empfunden wird. Durch den Batteriebetrieb ist es wichtig, stets volle Batterien griffbereit zu haben.

Bemerkt man, dass die Batterien schwächer werden, bietet sich ein Batteriewechsel an, um nicht gerade während der Ekstase von schwächelnden Batterien heruntergeholt zu werden.

Vorteile:

  • Ultimatives Lusterlebnis aufgrund vaginaler und klitoraler Stimulation
  • Zum Vorspiel für Paare sehr gut geeignet
  • Für Singles eine sehr gute Wahl

Nachteile:

  • Für Rollenspiele weniger geeignet
  • Auf volle Batterien achten
  • Nicht für den Mann

Pflegehinweise und Hygiene der Rabbit-Vibratoren

Generell ist es sehr wichtig, Sextoys stets zu reinigen und zu pflegen. Hierfür sind in der Regel keine speziellen Reinigungsmittel notwendig. Direkt nach der Anwendung sollte der Vibrator mit warmem Wasser abgespült werden. So wird verhindert, dass sich Bakterien, Pilze oder andere Keime absetzen. Bei besonders glatten Modellen haben Bakterien kaum eine Chance, sich abzusetzen. Vibratoren mit Poren, Rillen und anderen Strukturen hingegen müssen besonders gründlich gesäubert werden, um den Keimen keine Möglichkeit zu bieten.

Der Rabbit-Vibrator sollte generell vor jeder Anwendung auf Beschädigungen und Risse kontrolliert werden. In Rissen setzen sich beispielsweise auch besonders viele Bakterien ab. Sie bieten einen optimalen Nährboden. Beschädigte Vibratoren sind generell zu beseitigen und durch neue Modelle zu ersetzen. Die Gefahr von Infektionen ist viel zu groß, um den Vibrator weiterhin zu verwenden.

Die verschiedenen Ausführungen des Rabbits

Den Rabbit gibt es in unterschiedlichen Größen, Design, Farben und Formen. Hier kommt es im Endeffekt auf den Geschmack der Frau an, welcher Rabbit-Vibrator es beim Kauf werden soll. Für die Frauen, die noch keinerlei Erfahrungen mit Vibratoren gemacht haben, bietet es sich an, klein anzufangen. So kann sich die Frau erst einmal herantasten und mit kleineren und dünnen Modellen ausprobieren.

Sie haben auch den Vorteil, dass sie sich leichter einführen lassen. Falls es beim Einführen Probleme gibt, weil die Vagina zu trocken ist, kann ein Gleitgel Abhilfe schaffen. Mit reinen wasserbasierten Gleitgels kann man nichts falschmachen. Sie sind besonders verträglich und greifen die Materialien der Vibratoren nicht an. Auch die Reinigung nach der Anwendung wird sehr schnell und einfach mit Wasser durchgeführt.

Sextoys aussuchen und profitieren

Es ist nicht einfach, sich zwischen all den interessanten und vielversprechenden Sextoys zu entscheiden. Ob über das Internet oder im Laden vor Ort, die Auswahl ist so riesig. Neben den Rabbit-Vibratoren gibt es noch viele weitere Modelle wie:

G-Punkt-Vibrator
Auflegevibratoren
– Klassischen Vibratoren

Jedes Modell hat seine Vor- und Nachteile und somit sollten Frauen sich im Vorfeld genau informieren und dann entscheiden, um auch wirklich genau das Sextoy für die eigenen Bedürfnisse zu erhalten. Der Online-Einkauf bringt den Vorteil mit sich, dass sich ganz diskret über ein Produkt informiert werden kann.

Es gibt viele Hinweise zu den Vibratoren im Internet, die interessant sind und zu einer Kaufentscheidung beitragen können. Preislich gibt es auch zwischen den verschiedenen Modellen Unterschiede. Einige Vibratoren sind bereits für wenige Euro zu haben. Besonders hochwertige und spezielle Rabbit-Vibratoren haben allerdings ihren Preis.

Wenn online bestellt wird, kann man meistens einige Euro einsparen und vor allem wird der Rabbit-Vibrator direkt anonym nach Hause geliefert.

⇒ Zum besten Rabbit Vibrator aus unserem Vergleich

⇒ Zur Vibrator Startseite